Dolmetscherliste - Übersetzerliste
Konferenzdolmetscher - Simultandolmetscher
vereidigte Dolmetscher - ermächtigte Übersetzer

Ein Dolmetscher überträgt das gesprochene Wort zwischen zwei Sprachen. Dies geschieht entweder konsekutiv (das Gesagte wird in der anderen Sprache wiedegegeben) oder simultan (das Gesagte wird gleichzeitig in der anderen Sprache gesprochen).

Ein Übersetzer überträgt geschriebene Texte schriftlich aus einer Sprache in eine andere.

Die Berufsbezeichnung "Dolmetscher" oder "Übersetzer" kann gegenwärtig jeder verwenden, denn sie ist rechtlich nicht geschützt.

Eine nähere Umschreibung der Qualifikation (Hochschulstudium oder eine staatliche Prüfung) eröffnet mehr Möglichkeiten, sich beruflich als Dolmetscher oder Übersetzer zu entfalten.

Nach einer abgeschlossenen Hochschulausbildung (8 Semester) erhält man den Titel:
Diplomdolmetscher/-in
Diplomübersetzer/-in
Voraussetzung für einen solchen Studiengang ist die Hochschulreife (in der Regel Abitur).

Nach einer abgeschlossenen Fachhochschulausbildung (6 Semester) erhält man den Titel:
Diplomdolmetscher/-in (FH)
Diplomübersetzer/-in (FH)
Voraussetzung für einen solchen Studiengang ist die Fachhochschulreife (in der Regel Abitur).

Nach einer bestandenen staatlichen Prüfung, erhält man den Titel:
Staatlich geprüfte/-r Dolmetscher/-in
Staatlich geprüfte/-r Übersetzer/-in
Voraussetzung für die staatliche Prüfung ist eine mehrjährige Dolmetscher- bzw. Übersetzerausbildung, mindestens Realschulabschluss, Nachweisbarkeit der Fremdsprachenkenntnisse. Nähere Informationen hierzu sind bei den Ämtern für die Lehrerausbildung in den jeweiligen Bundesländern erhältlich. Eine Anfangsübersicht findet man auf der
Internetseite des bayerischen Kultusministeriums, wo auch die Adressen von den Ämtern für die Lehrerausbildung in anderen Bundesländern angegeben sind.

Erst eine der oben erwähnten Berufsbezeichnungen schafft die Voraussetzungen, sich bei einem Landgericht in Deutschland ermächtigen (Übersetzer/-innen) oder beeidigen (Dolmetscher/-innen, Übersetzer/-innen) zu lassen. Ohne eine solche Ermächtigung/Beeidigung ist die Beglaubigung der übersetzten Texte nicht und das Dolmetschen bei den Behörden (Justiz, Polizei etc.) nur in Ausnahmefällen möglich.

www.dolmetscher-service.de

Anfang

Berufsbild

Haftungsausschluss

Warum Beitrag?

Kosten

Anmeldung

Impressum

Datenschutzerklärung

Wordfast CAT tool

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Dipl.-Ing. Savo Babiæ